Auch Manager sollten KI- und ML-Fähigkeiten erlernen

KI wird Manager nicht ersetzen, aber Manager, die KI nutzen, werden diejenigen ersetzen, die das nicht tun.

Warum sollten Manager und Führungskräfte KI- und ML-Kenntnisse haben?

Bei all dem Fokus auf die Entwicklung von KI- und Machine-Learning-Anwendungen könnte man meinen, dass diese Technologien hauptsächlich von Softwareentwicklern und Ingenieuren beherrscht werden. Aber während diese Technologen sicherlich die nächste Generation von "intelligenten" Apps und Diensten entwickeln, ist es wichtig zu beachten, dass die Fähigkeiten von KI und maschinellem Lernen für jeden immer wichtiger werden - auch für Manager und Führungskräften.

Künstliche Intelligenz (KI) wird Manager nicht ersetzen, aber Manager, die Künstliche Intelligenz (KI) nutzen, werden diejenigen ersetzen, die das nicht tun.

Es wird zunehmend erkannt, dass jeder in einem Unternehmen zumindest eine gewisse Vertrautheit mit der Funktionsweise dieser Technologien benötigt. Für Manager sind die Möglichkeiten von Künstliche Intelligenz (KI) enorm, von der Automatisierung administrativer Arbeiten bis hin zur Bereitstellung von Erkenntnissen aus komplexen und unübersichtlichen Datensätzen.

Theoretisch könnten Chatbots und andere KI-Tools bei internen Managementaufgaben helfen, z. B. bei der Bearbeitung von Mitarbeiterfragen oder -bewertungen. Das könnte Managern und Führungskräften die Möglichkeit geben, ihre Zeit mit übergeordneten Aufgaben zu verbringen, wie z. B. der digitalen Strategieentwicklung.

Allerdings sehen Manager und Führungskräften einige Hindernisse, die der Einführung von KI und maschinellem Lernen im Wege stehen. Laut einer Umfrage machten sich 47% Sorgen darüber, wie solche Projekte in bestehende Prozesse und Systeme integriert werden könnten. Weitere 40% befürchteten, dass sich die Technologie und das Know-how als zu teuer erweisen würden und 37% verstanden nicht, wie die Technologie funktioniert.

Diese Herausforderungen können jedoch durch Planung und Aufklärung weitgehend überwunden werden. Wenn Sie ein Manager oder Teamleiter sind, lohnt es sich, sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens auf dem Laufenden zu halten.

Selbst wenn Sie nicht an der Produktentwicklung beteiligt sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihr Unternehmen diese Technologien eher früher als später einsetzen wird.

Aktuelle Beratungs-Leistungen für dieses Thema

Künstliche Intelligenz (KI)

Wir erweitern ständig unser Beratungsportfolio. Über 50 Beratungsleistungen haben wir für Sie im Programm. Selbstverständlich lassen sich die einzelnen Themen kombinieren. So erhalten Sie genau die Beratung, die Sie wünschen und brauchen

Alle Beratungsleistungen anzeigen >>
Alle Beratungsleistungen

Kontaktanfrage

Das Angebot von "HECKER CONSULTING" richtet sich ausschließlich an Unternehmen und Behörden (iSv § 14 BGB). Verbraucher (§ 13 BGB) sind vom Vertragsschluss ausgeschlossen. Mit Absendung der Anfrage bestätigt der Anfragende, dass er nicht als Verbraucher, sondern in gewerblicher Tätigkeit handelt. § 312i Abs. 1 S. 1 Nr. 1-3 und S. 2 BGB (Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr) finden keine Anwendung.

Vielen Dank, Ihre Nachricht wurde empfangen!
Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.
WEITERE INFORMATIONEN AUS UNSEREM BLOG ZUM THEMA

Künstliche Intelligenz (KI)

Aktuelle und interessante Themen und Beiträge für Sie zusammengetragen und aufbereitet.

Alle Neuigkeiten
Nach oben